Sommerfestspiele Wiesbaden 2017 - Termine und Karten
Freilichttheater auf der Burg Sonnenberg

Vom 25. Juni bis zum 16. Juli finden die 4. Sommerfestspiele auf der Burg Sonnenberg statt. Für die Kleinen ab 4 Jahren gibt es "Pinocchio", der ein echter Junge werden möchte. Für die Großen spielen wird "Die Drei von der Tankstelle" unter der Regie von Uta Kindermann. Alle Infos zu den Stücken und Kartenbestellungen finden Sie hier:

www.sommerfestspiele-wiesbaden.de


Baron Münchhausen 2.0 | 22. April
Eine Lügenkomödie

Baron Münchhausen (Wolfgang Vielsack), der auf einer Kanonenkugel ritt und damit 1989 gegen die Berliner Mauer krachte, war außerdem der erste Mann auf dem Mond, wo er sich mit Unsterblichkeit angesteckt hat. Deshalb hat er sich jetzt im biblischen Alter von über 200 Jahren entschlossen in die Politik zu gehen. Er wohnt in Frankfurt und hat eine Partei gegründet: die SDW (Sag die Wahrheit Partei). Damit kandiert er dieses Jahr für den Bundestag. Er ist der neue Kanzlerkandidat seiner eigenen Partei. Merkel und Schulz waren gestern. Baron Münchhausen 2.0 ist heute! Mehr...


Poetry Slam | 27. April 2017
Wettstreit der Worte

In Zimmertheater-Atmosphäre stellen sich die Poeten dem Wettkampf und haben nur ein Mikrophon und ausschließlich selbstverfasste Texte zur Verfügung – mehr ist nicht erlaubt. Poeten aus ganz Deutschland werden mit dabei sein! Sie messen ihre Künste auf den Brettern, die die Welt bedeuten.

Es wird ein spektakuläres Feuerwerk der Worte. Dabei darf gelacht, geweint und nachgedacht werden, wenn es heißt Bühne frei: 7 Poeten haben 7 Minuten bis zum wahren Champion. Sie dichten um die Wette und das Publikum entscheidet, wer eine Runde weiterkommt. Mehr...

Mord in Aussicht | 30. April
improvisierter Kriminalfall

Ein Verbrechen, zwei Kommissare und jede Menge Verdächtige. - Keiner weiß, wer der Täter ist, nicht einmal die Schauspieler. Denn erst am Abend wird (verdeckt) durch Los entschieden, wer der Mörder ist. Dann wird improvisiert, alles entsteht aus dem Augenblick heraus oder nach den Vorgaben der Zuschauer.

Die Kommissare ermitteln voller Eifer. Das Publikum fiebert bis zum Showdown mit. Wird der Fall geklärt oder nicht? Siegt das Gute oder das Böse? Ganz sicher ist: Es spielt das Ensemble à la minute und live dabei mit Geräuschen und spannender Filmmusik ist Michael Bibo. Mehr...


Die Hexe war braten, die Kinder nach Hause | 6. Mai
Märchen der Gebrüder Google | Eine komödiantische Lesung mit Musik - garantiert nichts für Kinder

"Geniale Idee, schauspielersch & musikalisch brillant umgesetzt - Grimms Märchen durch den Google-Übersetzer gejagt als szenische Lesung, saukomisch, bewegend, super originell! ... Unbedingt hingehen!" sagt Ulrich Paulus, der Kulturredakteur vom SWR-Fernsehen.

Was passiert, wenn man diese Märchen dem Google-Übersetzer anvertraut und dieser sie ein paar Mal in verschiedene Sprachen hin und her übersetzt? Dieser Frage haben sich Eva-Maria Damasko (Schauspielerin, Sprecherin, Sängerin, Staatstheater Wiesbaden, ZDF, Arte u.a.) und Markus Schippers (Sprecher, Autor, Schauspieler- SWR, HR, Deutschlandfunk u.a.) gewidmet und dabei die altbekannten Märchen auf eine ganz andere Weise wiederentdeckt. Märchenhaft witzig! Mehr...


Der Fischer und seine Frau in arabisch | 10. Mai
Kindertheater

In den meisten Heimatländern gibt es gar kein Kindertheater, in der Form wie wir es kennen. Es gibt Geschichtenerzähler für Erwachsene in Cafés, die sehr beliebt sind. Der Nachmittag soll ein Stück unserer Theaterkultur weitergeben und zeigen, dass Theater (Geschichten lebendig zu erzählen) für die ganze Familie ein Erlebnis ist. Mit dabei ist ein Übersetzer, der als Teil der Inszenierung auftritt. Er ist auch ein ehemalige Flüchtlinge.

Es begegnen sich Kulturen unmittelbar auf der Bühne. Es ist ein interkulturelles Projekt, da das Motiv der freien Wünsche eine große Sehnsucht aller Menschen ist, egal welcher Herkunft sie sind. Damit verbunden ist natürlich die Frage, was diese Wünsche sein könnten. Das Nachdenken darüber, was fürs Leben wirklich wichtig ist, beschäftigt also jeden, egal ob alt oder jung, auf der ganzen Welt. Es beginnt wie alle Märchen mit: „Es waren einmal ein Fischer und seine Frau, sie lebten in einem Loch, nicht groß aber groß genug, nicht warm aber auch nicht kalt, nicht dunkel, sondern eher hell, denn das Dach hatte ein großes Loch durch das man nachts den Mond sehen konnte und durch das tags die Sonne schien. Und so ging das schon viele Jahre…“ Mehr...


Viertelfrühstück am Muttertag | 14. Mai

Vom Croissant bis Frischkornbrei, vom Erdbeerkuchen bis zum Nudelsalat, erwartet sie ein überbordendes Buffet, teils vorbereitet und geplant, teils improvisiert und mitgebracht von den Gästen beim Tag der offenen Tür im kuenstlerhaus43. Das kleine Theater gewährt mit Bilder und Projektionen einen Einblick hinter die Kulissen. Bei Chansons der Sängerin Annick Lebreton-Schneider in Begleitung von der Akkordeonistin Annegret Cratz können Mütter und Väter in aller Ruhe frühstücken, während die Kleinen bei Uta Weil, einer freischaffende Künstlerin und Pädagogin aus dem Kunsthaus aich an einem Kunstprojekt teilnehmen können.

Das Improtheater-Ensemble des kuenstlerhaus43 mit Gästen lädt um 13 Uhr zur traditionellen Muttertagsshow ein: „Was ich meiner Mutter schon immer mal sagen wollte…!“ Es erwarten Sie witzige Geschichten, Gedichte und Lieder rum um die beste Frau der Welt. Mehr...


Leichenschmaus & Schwarze Katzen | 7. Oktober 2017
schräg-skurriles Dinnertheater

Mitten in Wiesbaden: Ein Haus, in dem sich Edgar Allen Poe wie daheim gefühlt hätte. Knarzende Dielenböden, Kerzenschein, Zimmerfluchten – herzlich willkommen im kuenstlerhaus43, es erwartet Sie ein schräg-skurriles Dinner-Theater. Sie sind mitten drin, wenn es um das Gruseln und herzhafte Lachen geht. 2 1/2 Stunden haben Sie während des kleinen Leichenschmauses den Eindruck, mit den Geschichten von E.A. Poe in einer anderen Zeit zu schwelgen.

Da bleibt nur noch zu sagen: Guten Appetit, vor allem beim Nachtisch: „Maus am Spies“! Mehr...


Der kleine Prinz & die 7 Todsünden | 11. Oktober 2017
nach Antoine de Saint-Exupéry inkl. 7 kulinarischen Todsünden

Diese Geschichte fürs Herz erzählen uns Mathilda (die Rose) und ihr Lebensabschnittsgefährte Felix (der kleine Prinz). Während der Vernissage der berühmten Malerin Shabnam Miller kommt es zum Streit zwischen der extrovertierten Galeristin und ihrem Freund und Lebensabschnittsgefährten. Felix entschließt sich, sie zu verlassen, da Mathilda nicht besonders einfach ist... Er schließt sich zwei Vagabunden (Eva-Maria Damasko und Annegret Cratz) an, die fortan nicht nur Felix, sondern auch alle Zuschauer in die Geschichte des „kleinen Prinzen“ ziehen. Für Erwachsene (FSK12) - Mehr...


Ihr Firmenevent!

Sie suchen etwas Besonderes? Egal für welchen Anlass, wir vereinen Theater mit gutem Essen und Sie sind mittendrin. Schauen Sie doch einmal in unserem Portfolio vorbei! Wenn da nichts für Sie dabei ist, bekommen Sie auch ein maßgeschneidertes Theaterstück speziell auf Sie zugeschnitten. Einfach anrufen unter 0611- 1724596 oder eine eMail schicken an office@kuenstlerhaus43.de

Wir freuen uns, für Sie zu spielen!


Weitere Aufführungstermine finden Sie hier (bitte klicken)
Übersicht der Vorverkaufsstellen
Sommerfestspiele Wiesbaden 2017 - Programm
Unterstützen Sie das Theater!